Viele Wege zur Entspannung

Kosmetik

Wenn wir von Kosmetik sprechen, meinen wir die Harmonie der Erscheinung, die durch entsprechende Pflege erhalten oder erreicht werden soll. Damit ist die Kosmetik auch ein Teil unserer Gesundheitspflege.

Die Kosmetik ist keine Erfindung der Neuzeit, sondern so alt wie die Kulturen der Menschheit. Auf grund von Grabbeigaben geht man heute davon aus, dass die Wiege der Kosmetik in Ägypten zu vermuten ist.

Der moderne Mensch muss seine Haut jugendlich frisch und gesund erhalten, besonders in einer Zeit mit immer stärker wirkenden Umweltbelastungen.

Bei der klassischen Kosmetik wird ihre Haut gereinigt, geklärt (also tonisiert), genährt (z.B. Ampulle, Packung). Sie bekommen eine Gesichtsmassage mit einer wirkstoffhaltigen Creme und werden mit einer typentsprechenden Abschlusscreme behandelt.

Übrigens: Der befürchtete Alterungsprozess der Haut beginnt bereits im Alter von 25 Jahren.

Kosmetik ist also kein Luxus, sondern eine Forderung unseres Alltags und kann damit unser Wohlbefinden und Selbstbewusstsein positiv beeinflussen.


Fußpflege / Chiropodie

Unsere Füße haben ein Leben lang Schwerstarbeit zu verrichten. Sie müssen die Last unseres Körpers tragen. Damit sie dieser Aufgabe gerecht werden, ist ihr gesunder Zustand ein dringendes Erfordernis für uns.

Abgesehen von einem fußgerechten und gesunderhaltendem Schuhwerk werden bei der Fußpflege fachgerecht Hornhaut, Hühneraugen, Druckstellen und eingewachsene Nägel behandelt. Zum Abschluss werden ihre Füße mit einer klassischen Fußmassage verwöhnt.

Besonders wichtig ist die Pflege der Füße für Diabetiker. Ihnen ist also besondere Aufmerksamkeit zu widmen.


Fußreflexzonenmassage

Bereits etwa vor 5 000 Jahren war in Indien und China ein Behandlung mittels Druckpunkten bekannt. Die Behandlung der Druckpunkte wirkt sich auf die gesamten Körperregionen aus. Dabei werden die Energiebahnen (Meridiane) des Körpers für die Prozesse zur Selbstheilung aktiviert und gefördert.

Eine Fußreflexzonenmassage wirkt anregend und harmonisierend auf Ihren gesamten Organismus. Das entspannte Gefühl nach der Massage hinterlässt bei Ihnen den Eindruck des „Schwebens“.


Shiatsu

Shiatsu ist seit ca. 2 500 Jahren bekannt und heute eine Verbindung zwischen alter traditioneller fernöstlicher Akupressur und westeuropäischer Massagetechnik. Alles Lebendige wird durch die vitale Lebenskraft (nach fernöstlicher Lehre Ki, Chi, Prana) genährt und gesteuert, um eine Balance zwischen Körper, Geist und Seele zu erreichen.

Die Energie unserer Lebenskraft fließt über Leitbahnen, den Meridianen, durch unseren Körper. Auf diesen Energiefluss können wir durch Shi (Finger) und atsu (Druck), also „Fingerdruck“, Einfluss nehmen, in dem wir dabei stimulierend und ausgleichend die fehlende Balance zwischen Körper, Geist und Seele wieder herstellen.


Ayurvedische Massagen

Seit gut 3500 Jahren hat sich das altindische Medizinsystem Ayurveda entwickelt. „Ayus“, das Leben, und „Veden“, das Wissen, waren und sind die Grundlagen des „Wissens vom Leben“.

In der Medizinphilosophie wird der Mensch in seiner Gesamtheit, also in seinen privaten, sozialen und gesellschaftlichen Beziehungen gesehen. Ayurveda ist demzufolge eine Wissenschaft, wie man gesund und glücklich leben kann. Und das möglichst lange.

Die Anwendungen basieren auf der Erkenntnis, dass auch hier Körper, Geist und Seele sich im Einklang befinden sollen. Die wohltuenden Massagen werden mit aromatischen Ölen unterstützt. Dabei können die verschiedenen Störungen beseitigt werden. Diese Anwendung wirkt sich positiv auf alle Bereiche des Körpers aus.


Scen Tao

Scen (vom engl. Scent = „Duft“) und Tao (chin. = „Weg“) abgeleitet bedeutet frei übersetzt „Der Duft ist der Weg“. Bei dieser Anwendung wird Ihnen unter Verwendung aromatischer Öle und warmen Basalt- oder Halbedelsteine eine Ganzkörpermassage, verbunden mit den Akupressurpunkten des Shiatsu zuteil.

Bei dieser Reise in Ihr eigenes Ich werden Sie sich neu entdecken können. Ziel einer solchen Anwendung ist es, dass Sie sich danach entspannt und voll Harmonie fühlen. In der heute sicher sehr hektischen Zeit ein Miniurlaub, der Ihnen wieder neue Energie gibt.


Reiki

Seit etwa 5000 Jahren wird Reiki als eine der wichtigsten Anwendungen in Fernost intensiv genutzt. „Rei“ entspricht „universell“, „Ki“ bedeutet „Lebensenergie“. Es wird also die universelle Lebensenergie durch Berührungen aktiviert, die bei der Anwendung gleichzeitig übertragen wird.

Durch tiefe Entspannung werden Disharmonien zwischen Körper, Geist und Seele ausgeglichen. Besonders lassen sich Stresserscheinungen lindern und man kann dem Alltag entfliehen. Reiki kann also das allgemeine Wohlbefinden aktiv fördern. Mein Zertifikat als traditioneller Reiki - Lehrer gibt mir die Möglichkeit, Sie in die einzelnen Reiki–Grade einzuweihen.


Tibetische Massage

Eine der ältesten Anwendung ist die „Tibetische Massage“, bei denen die Hände das wichtigste Arbeitsmittel sind. Ziel ist es, wie bei vielen weltweit seit langem bekannten angewandten Massagen, das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele herzustellen.

Allerdings erfolgt hier die Anwendung nur mittels Streichungen. Unterstützt wird die Anwendung durch ein warmes Öl, um einen möglichst guten Effekt zu erzielen. Das Ergebnis ist ein erfrischender und entspannter Start für die Bewältigung ihrer weiteren Ziele. Der Schwerpunkt der Anwendung liegt hier im Gesicht, dem Rücken und den Füßen.


Chakren-Energie-Behandlung mit Halbedelsteinen

Trotz unterschiedlicher Angaben verfügt jeder Mensch über mindestens 7 Chakren. Diese Hauptenergiefelder werden bei der Anwendung mit den zugeordneten Halb-
edelsteinen belegt und mit der Energie von Reiki versorgt.

Diese sehr intensive und fast berührungslose Energieversorgung ist ebenfalls eine jahrtausend alte Anwendung aus dem fernen Osten. Einer tiefen Entspannungsphase folgt die kraftvolle und energiegeladene Phase, die jeder für den Alltag benötigt.


Mukabjanka – Ayurvedische Massage

Mukabjanka ist eine über 3500 Jahre alte Ayurvedische Massage, die sich auf den Bereich Gesicht, Kopf und Nacken konzentriert.

Äußerliche Spuren von Stress, Ärger und Anspannung werden während der Entspannungsphase abgebaut. Um einen möglichst hohen Effekt zu erzielen, werden bei der Massage individuell auf ihre Haut abgestimmte warme Öle verwendet.


Astrologie

Das Wort "Astrologie" kommt aus dem Griechischen.

Es setzt sich zusammen aus "astro" – der Stern, und „logos“ – das Wort / der Bericht. Im ursprünglichsten und übertragenen Sinne bedeutet es also das "Studium der Sterne".